Samt für stilvolles Wohnen – Get the Look!

Wer hätte das gedacht? Samt ist gekommen um zu bleiben. Er ist inzwischen nicht mehr wegzudenken aus unserer Wohnung, der Samt. Ob Accessoires oder Polstermöbel, nichts und niemand schreckt vor ihm zurück.
Früher war der Samt den Königen und dem Adel vorbehalten. Er war sehr teuer, somit ein Stoff für nicht jedermann. Langezeit war der Samt in der Mode veralteter Kram für die Lady von Gestern. In der Möbelindustrie durfte er Kinosessel beglücken und mit ihm wurden antike Sofas neu bezogen.

Aktuell ist er von keiner Möbelmesse mehr wegzudenken. Erst hielt man ihn nur für einen kurzen Trend, der schnell wieder ade sagt. Dem hat er aber gewaltig widersprochen und ist neu in die Geschichte der Wohnindustrie eingegangen. Er scheint sich hier recht wohlzufühlen und wir möchten ihn nicht mehr missen, den Samt. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass wir so lange auf dieses samtig weiche Material verzichten mussten. Was kann es schöneres geben als ein kuschlig weiches Sofa aus Samt? Ein absoluter „Wohlfühlstoff“, wie geschaffen für die Wohnung. Kombiniert mit modernem Design lässt sich Samt zeitgemäß interpretieren und sorgt für eine sinnliche und spannende Inneneinrichtung.

Samt spielt gerne mit Materialien wie Messing, Marmor und Holz, liebt die Farbe Gold und steht auf modernes gradliniges Design.

Was hat den Samt zurückgeholt und in welcher Form präsentiert er sich heute?

Mit dem „Cocooning“ kam der Samt zurück. Immer mehr ziehen sich die Menschen in Ihre eigene Welt, in Ihr Zuhause zurück, abgeschirmt von dem stressigen Alltag. Hier wollen Sie es sich gemütlich machen, sich sicher fühlen und wie geht das besser als mit dem weichen, eleganten Samt-Stoff?

Der Samt präsentiert sich heut moderner und stilvoller denn je. Er ist der Eycatcher in der Wohnung. Ob als marineblauer Sessel, mit einem filigranen Messinggestell oder als stylischer Sessel in verschiedenen Farben, immer eine kleine Sensation.

Gerade in dunklen, kräftigen Farben wirkt Samt dabei sehr eindrucksvoll, aber auch zarte Pastell- oder helle Grautöne stehen dem Polsterstoff gut zu Gesicht. Wenn Sie sich noch nicht ganz ran trauen an den Stoff, probieren Sie ihn erst einmal in Form von Sofakissen aus... Sie werden schon sehen was Sie davon haben, beziehungsweise was für ein Zauber dahintersteht.
Einzelsessel floret von bruehl bei Möbel Weirauch

Was ist Samt eigentlich genau?

Mit Samt wird ein Florgewebe bezeichnet, dessen Flor weniger als 3 mm hoch ist. Samt kann aus vielen Natur- und Chemiefasern hergestellt werden. Je nach verarbeitetem Ausgangsmaterial, Dichte und Pollänge sind Samtstoffe sehr fein, weich und fließend oder robuster und fester.
Das charakteristische an Samt ist seine Haardecke aus senkrecht stehenden Fasern, der sogenannte Flor, in der Fachsprache auch Pol genannt. Er bewirkt die gute Absorbtion von Schall und Licht. Der Flor wird durch ein Fadensystem aus sogenannten Polfäden gebildet, die fest in das Grundgewebe aus Kette und Schuss eingebunden sind und derart aufgeschnitten werden, dass sie senkrecht zu ihnen verlaufen.
Sofa visavis von brühl bei Möbel Weirauch
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die verschiedenen Samtarten

Kettsamt: Der Faserflor auf der rechten Warenseite von Kettsamt entsteht durch die aufgeschnittenen Schlaufen eines zweiten eingearbeiteten Kettfadens. Es ist eine Doppelgewebetechnik, bei der im Prinzip zwei Gewebe gleichzeitig hergestellt werden.

Schuss-Samt: Wie der Kettsamt ist auch der Schuss-Samt ein Websystem, bei dem der Fadenflor eingearbeitet wird. Beim Schuss-Samt sind die Fäden für den Flor allerdings an den Kettfäden befestigt.

Flocksamt: Hierbei handelt es sich um eine Imitation, da der Flor aufgeklebt wird.

Pannesamt: auch Spiegelsamt genannt. Seine glänzende Optik entsteht durch Flachbügeln, er wird aus Polyester hergestellt und ist dadurch leichter und günstiger.

Samtbrokat: ist eine schwere, feste Webart, bei der mit Hilfe von wertvollen Fäden aus Silber oder Gold ein charakteristisches Muster entsteht.

Cordsamt: Hier wird die Streifenwirkung ausschließlich durch den Schussfaden erzeugt, der den Flor bildet.
Megasofa GAVEN von Trendstore bei Möbel Weirauch

Samt der Polsterstoff

Zu den robustesten Samtsorten zählt der Baumwoll-Samt. Er wird bevorzugt bei Wohntextilien und Polstermöbeln eingesetzt. Die Haptik ist weich-fließend, der kurze Flor auf der Oberseite verleiht ihm einen leicht schimmernden Glanz und seine Stabilität erhält er durch die gewobene Trägerunterseite. Schöne klare Farben im Zusammenspiel mit dem feinen Samtflor verleihen Ihren Polstermöbeln eine edle Note.

Pflege von Polstermöbeln

Samte sollten regelmäßig durch Absaugen mit dem Staubsauger mit einer speziellen Polsterdüse (weiche Borsten) von Staub und losem Schmutz befreit werden. Die Polsterdüse darf keine scharfen Kanten aufweisen, da sonst der Möbelstoff beschädigt werden könnte. Zudem bürsten Sie ihr Samtmöbel regelmäßig mit einer weichen Bürste (wie sie zum Beispiel für Kleider erhältlich ist) in Strichrichtung ab. Zusätzlich können Sie ihr Möbel bei Bedarf mit einem feuchten Leder in Strichrichtung (leichter Druck) abreiben. Fragen Sie aber immer beim Kauf Ihres Möbelstücks nach, wie Sie den Stoff zu behandeln, beziehungsweise zu reinigen haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Pflege von Polstermöbeln

Samte sollten regelmäßig durch Absaugen mit dem Staubsauger mit einer speziellen Polsterdüse (weiche Borsten) von Staub und losem Schmutz befreit werden. Die Polsterdüse darf keine scharfen Kanten aufweisen, da sonst der Möbelstoff beschädigt werden könnte. Zudem bürsten Sie ihr Samtmöbel regelmäßig mit einer weichen Bürste (wie sie zum Beispiel für Kleider erhältlich ist) in Strichrichtung ab. Zusätzlich können Sie ihr Möbel bei Bedarf mit einem feuchten Leder in Strichrichtung (leichter Druck) abreiben. Fragen Sie aber immer beim Kauf Ihres Möbelstücks nach, wie Sie den Stoff zu behandeln, beziehungsweise zu reinigen haben.
Boxspringbett Valencia von Global bei Möbel Weirauch

Die direkte Verbindung zu Weirauch

Aktuelle News, der beste Service, professioneller Kontakt und unser Shop