Tag des Papierfliegers

Die USA feiern am 26. Mai den Tag des Papierfliegers


Worum geht´s?

Papierflieger basteln und fliegen lassen macht nicht nur Spaß, sondern kostet auch wenig Geld und fördert die Kreativität, sowie im gewissen Maße auch die Fitness. Überall auf der Welt werden täglich drinnen und draußen Papierflieger gestartet. Die Idee des Papierfliegers wurde, sofern man den historischen Quellen glauben darf, schon vor über 2000 Jahren im alten China umgesetzt.

Warauf sollte man achten?

Damit ein Papierflieger auch draußen möglichst weit flieg, ist nicht nur das Material entscheidend. Wind und Luftfeuchtigkeit spielen auch eine Rolle. Die korrekte Windrichtung und Windstärke sind sehr wichtig für einen tollen Gleitflug. Ist die Luftfeuchtigkeit niedrig hält es den Flieger länger in der Luft, während zu feuchte Luft den Flieger eher abbremst. Regen ist ein absoluter Spielverderber, da er den Flieger sofort aufweicht und er somit "unfliegbar" wird.

Hall of fame

Auch beim Papierfliegen gibt es Weltrekorde. Hinsichtlich von Flugweite und Flugdauer gibt es aktuell sehr beeindruckende Werte:

  • Flugweite: 69,14 Meter – Piloten: Joe Ayoob / John M. Collins aus den USA am 26. Februar 2012
  • Flugdauer: 29,2 Sekunden – Pilot: Takuo Toda aus Japan am 19. Dezember 2010

3, 2, 1 ... Start

Wer jetzt Lust bekommen hat, mal selber einen Papierfliegen starten zu lassen, findet hier zwei Anleitungen:

Möbel Weirauch wünscht viel Spaß!

Die direkte Verbindung zu Weirauch

Aktuelle News, der beste Service, professioneller Kontakt und unser Shop